Vom völkischen Bürgerkrieg

Follow by Email
Facebook
Twitter
SHARE
Google+
http://zeitundstreitfragen.de/vom-voelkischen-buergerkrieg

Moderat

Die AfD hat erkannt, dass moderate Kräfte in allen Situationen moderat bleiben. Sie sind nicht moderat wegen ihrer moderaten Inhalte, sondern sie nehmen die in der jeweiligen Debatte moderaten Inhalte und Argumente an, weil sie formal eine vermittelnde Ansicht für richtig erachten. Nicht selten steckt hinter einer solchen Haltung Bequemlichkeit. Oft getarnt als Pragmatismus und fast immer praktiziert von jenen die sich Vermittlung als Bequemlichkeit leisten können.
Wenn es der AfD nun gelingt eine wie auch immer geartete Debatte über das Wort völkisch zu beginnen, so kann sie sich dieses Mechanismus sicher sein. Dann wird es auch in dieser Debatte schell eine vermittelnde Meinung geben.
Manche Inhalte aber lassen in Ihrer Konsequenz keine vermittelnde Meinung zu. Mache Inhalte nutzen, wenn sie einmal ausgesprochen, die Vermittler aus um sich Bahn zu brechen und fegen alles weg. Diese Inhalte sind in ihrer Aussage total.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.